Basketball

Basketball: Maodo Lô spricht über seine berühmte Mutter | Sport

Maodo Lô spielt derzeitig unter Alba Spreeathen. Dieser Point Guard holte mit den Brose Baskets Bamberg, dem FC Bayern und Alba schon vier Krauts Meisterschaften, gewann zudem mit jener deutschen Nationalmannschaft EM-Bronzefarben 2022. In seiner neuen SPORT BILD-Regelmäßig erscheinender Artikel eines Autors „Hallo Lô!“ gibt er in unregelmäßigen Abständen spannende Einblicke in dies Leben eines Korbball-Profis.

***

Liebe Korbball-Fans,

die Playoffs in jener BBL waren für jedes mich in diesem Jahr Morgen zu Finale. Dies kam unerwartet und war natürlich sehr enttäuschend. Andererseits man muss sagen: Ulm war störungsfrei besser! Dass sie es solange bis zum Titel durchgezogen nach sich ziehen, war mich wirklich schon eine kleine unerwartetes Ereignis.

Lukulent ist: Jetzt schon freizuhaben ist für jedes mich ziemlich ungewöhnlich. Denn die letzten sieben Jahre habe ich quasi durchgespielt. So viel Freizeit hatte ich stark nicht mehr. Umso mehr kann ich mich derzeitig einer weiteren Leidenschaft neben dem Sportart zuwenden: jener Kunst.

Die beschäftigt mich nämlich schon, seit dieser Zeit ich denken kann. Dies liegt insbesondere daran, dass ich mit Elvira Flüsschen eine bekannte deutsche Künstlerin qua Schraubenmutter habe. Schon von Kindesalter an war ich viel uff Ausstellungen im Ausland unterwegs, immer wieder verbrachte ich stark Abende mit Galeristen und den Kunst-Kumpanen meiner Schraubenmutter. Dies prägt! Zweitrangig so gesehen habe ich New York qua Ort zum Studieren ausgewählt. In so einer kreativen, pulsierenden Stadt habe ich mich störungsfrei wohlgefühlt und konnte so wenn schon den nächsten Schritttempo in meiner Karriere qua Korbballspieler zeugen.

Wie Kind habe ich mich noch für jedes meine Schraubenmutter geschämt. Dies lag wenn schon an ihrem Kleidungsstil: Sonnenbrille und Turban. Sie war immer differenzierend! Ab einem gewissen am Lebensabend habe ich nichtsdestoweniger gemerkt, dass es individuell und cool ist, sein eigenes Gegenstand zu zeugen. Gelegentlich ist sie wenn schon mal in die Halle gekommen. Eine Basketballexpertin ist sie nicht unbedingt, nichtsdestoweniger sie mag es, zuzuschauen und schöne Sachen in jener Sportart zu sehen. In jener Universitätszeit bzw. während meines ersten Jahrs in Bamberg hat sie angefangen, mich in Bilder reinzumalen und einzelne Basketballmotive in ihre Werke zu integrieren.

November 2022: Maodo Lô (l.) mit Mutter Elvira Bach und Vater Alioune Lô in Berlin Charlottenburg

November 2022: Maodo Lô (l.) mit Schraubenmutter Elvira Flüsschen und Vater Alioune Lô in Spreeathen Charlottenburg

Foto: picture Alliance/dpa

Oft werde ich gefragt, ob Sportart wenn schon Kunst ist. Meiner Meinung nachher sind es zwei verschiedene Sachen. Im Sportart wird leistungsorientiert gehandelt. Es gibt ein Endergebnis, mit dem die Gesamtheit steht oder fällt. Dies ist in jener Kunst nicht so. Wiewohl gibt es wenn schon im Sportart immer wieder Momente, die wie ein Gemälde wirken. Wenige Profis spielten oder spielen solcherart elegant und mit einem gewissen Flair, dass es wie ein Kunstwerk wirkt. Sie Schönheit und ebendiese Grandezza ist dies, welches den Sportart ausmacht und die Volk begeistert. Die Ikonen sind nicht nur die, die gewonnen nach sich ziehen, sondern die dem Spiel eine gewisse Grandezza verliehen nach sich ziehen: Muhammad Ali, Michael Jordan, Pelé.

Elvira Bach (M.) in Sonnenbrille und Turban vor ihrer Kunst. Sie wurde in den 1980er Jahren als Vertreterin der Jungen Wilden bezeichnet und ist bekannt für ihre Frauenbildnisse. Neben ihr: Barbara von Stechow (l.) und Ingrid Honneth

Elvira Flüsschen (M.) in Sonnenbrille und Turban vor ihrer Kunst. Sie wurde in den 1980er Jahren qua Vertreterin jener Jungen Wilden bezeichnet und ist berühmt für jedes ihre Frauenbildnisse. Neben ihr: Barbara von Stechow (l.) und Ingrid Honneth

Foto: Vincenzo Mancuso

Dieser Freigeist meiner Schraubenmutter hat sich sicherlich wenn schon uff mein Spiel transferieren. Es ist nicht dies Strukturierteste – zu diesem Zweck nichtsdestoweniger ungeplant und ungenutzt. In Deutschland wird es qua elegant und verspielt respektiert. Es ist eines, dies dem Künstlerischen schon sehr nahekommt.

Selbst hoffe, dass ich meinem Team nächstes Jahr mit diesen Fähigkeiten wieder weiterhelfen kann. Dies Ziel: um möglichst viele Titel zu ringen.

Viele Grüße,
Maodo Lô


Source link

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"