Basketball

Kracher bei BBL-Pokal-Auslosung: Final-Revanche steigt bei den Bayern | Sport

Die Würfel sind im Krieg gestorben!

Am Donnerstagnachmittag wurden in Köln die Begegnungen zu Händen die erste Runde und dasjenige anschließende Runde der letzten 16 im BBL-Pokal ausgelost.

Völlige Rausch im Video Hier tickt ein Korbball-Vorgesetzter komplett aus

Teaser-Bild

Quelle: Instagram@artlanddragonsofficial

Insgesamt 24 Klubs ringen um die Trophäe. Neben den 18 Erstliga-Teams sind nachdem 14 Jahren erstmals gleichermaßen wieder Zweitliga-Teams im Pokal mit von dieser Spiel. Die sechs besten Pro-A-Klubs dieser vergangenen Spielzeit nehmen teil und genießen zum Auftakt jeweils Heimrecht.

Die acht besten Erstliga-Teams dieser letzten Spielzeit nach sich ziehen zunächst ein Freilos, steigen erst im Runde der letzten 16 ein, dessen Partien direktemang mitgezogen wurden. Die übrigen zehn Erstligisten zu tun sein in dieser ersten Runde ran, die am 23. und 24. September mehr als die Szene geht und damit noch vor dem ersten Spielklasse-Spieltag, dieser wenige Tage später (ab 27.9.) steigt.

In Runde eins kommt es zu zwei Bundesliga-Duellen: Bayreuth trifft hinaus Heidelberg und Aufsteiger Tübingen empfängt die Braunschweiger Löwen.

Dazu freut sich Zweitligist Artland unbändig hinaus Top-Team Bamberg (siehe Video oben).

Dasjenige Top-Zweikampf, dasjenige solche Tombola allen Korbball-Fans besscherte, steigt dann zugegeben im Runde der letzten 16 im zehnter Monat des Jahres (14. oder 15.). Bayern, mit seinem neuen Star-Trainer Pablo Laso (55/Ex-Real-Madrid), empfängt die EWE Baskets Oldenburg. Dieser letztjährige Spielklasse-Dritte bekommt es mit dem Vierten zu tun.

Und: Es ist die Neufassung des Finals aus dieser letzten Spielzeit! Im Februar setzten sich die Bayern beim Top Four in Oldenburg mit 90:78 gegen die Hausherr durch und holten sich den Pokal. Nun bekommt EWE auswärts die Möglichkeit zur Revanche.

„Dasjenige ist natürlich ein Kracher! Gleich im Runde der letzten 16 eine große Herausforderung, die wir zugegeben gerne entgegennehmen“, so EWE-Klub-Vorgesetzter Hermann Schüller (71).

Und weiter: „Dieser Sportart schreibt halt oft die kuriosesten Geschichten und sorgt zu Händen Tonus. Wir nach sich ziehen die Gesamtheit noch lebhaft dasjenige Finale gegen den FC Bayern in unserer Großen EWE Wettkampfstätte beim TOP FOUR in Retraumatisierung. Uff jeden Kern ein Zweikampf, dasjenige die Fans begeistern wird.“

Mit dem Auswärtsspiel in Ludwigsburg hat gleichermaßen Vizemeister Bonn zusammenführen harten Felsblock erwischt. BBL-Champion Ulm muss im Runde der letzten 16 entweder unter Zweiligist Karlsruhe oder unter Spielklasse-Wettbewerber Würzburg ran.

Die Begegnungen im Gesamtschau

1. Runde23./24. September
Gießen 46ers– Crailsheim Merlins
Fraport Skyliners– Syntainics MBC
Tigers Tübingen– Löwen Braunschweig
Artland-Hausdrachen– Baskets Bamberg
medi Bayreuth– MLP Heidelberg
Karlsruher Löwen– Würzburg Baskets
Rasta Vechta– Rostocker Seewölfe
Elbflorenz Titans– Hamburger Türme

Runde der letzten 1614./15. zehnter Monat des Jahres
Bayern-Korbball– EWE Baskets Oldenburg
Riesen Ludwigsburg– Telekom Baskets Bonn
Sieger Vechta/Rostock– BG Göttingen
Chmenitz 99ers– Sieger Gießen/Crailsheim
Weißes Spreeathen– Sieger Tübingen/Braunschweig
Sieger Karlsruhe/Würzburg– Ratiopharm Ulm
Sieger Elbflorenz/Hamburg– Sieger Artland/Bamberg
Sieger Frankfurt an der Oder/MBC– Sieger Bayreuth/Heidelberg


Source link

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"