Fußball

Mo Sankoh – Ein Hoffnungsträger für den VfB Stuttgart? – Fußball – SWR Sport

Molybdän Sankoh erzielte im ersten Testspiel des VfB Stuttgart vor dieser neuen Spielzeit zwei Tore. Hinterm 19-Jährigen liegt eine stark Leidenszeit. Welches kann man vom jungen Stürmer erwarten – und welches nicht?

Der 3:0-Testspielsieg des VfB Stuttgart in Schwäbisch Hall gegen eine Auswahl aus Hohenlohe bot nicht viel Einblick. Nachher drei Tagen harten Trainings hatten die Profis im Kontext tropischen Temperaturen zu ringen, demgegenüber es sollte nicht viel klappen. Trainer Sebastian Hoeneß ordnete dies Spiel laut ein: „Es war unser erstes Spiel nachher bisher drei Einheiten, dies konnte man den Jungs ansehen.“

Dennis Seimen macht uff sich bei der Sache

Punktum Sicht des Bundesligisten gab es gewiss zwei durchaus bemerkenswerte Aspekte. Erstens die starke Leistung der erst 17-jährige Keeper Dennis Seimen. Welcher Youngster, dieser schon in dieser Wintervorbereitung im Kontext den Profis übernehmen konnte und wie großes Talent gilt, durfte in den zweiten 45 Minuten ran und bewahrte seine müden Kollegen vor dem Verzug gegen die Amateurkicker. Bspw. wie er nachher einer Stunde gegen Serkan Uygun (Schwäbisch Nachhall) rettete.

Molybdän Sankoh schnürt den Zweierpackung

Im Mittelpunkt stand demgegenüber Angreifer Molybdän Sankoh. Welcher 19-jährige Stürmer schnürte verschmelzen Zweierpackung, traf zum 0:1 (77. Minute) und schließlich zum 0:3 (84.). Den zweiten Treffer erzielte Gil Dias (81.).

Aufmuntern wie im Kontext Wettkampftoren

Dass die beiden Tore zu Gunsten von Sankoh irgendwas Besonderes waren, zeigte sich am Jubel des Stürmers. Nachher dem 0:1 ballte er die Fäuste, rannte in Richtung dieser eigenen Fans und gestikulierte in Richtung dieser Tifoso. Nachher den Glückwünschen dieser Teamkollegen küsste er sogar den Rasen und bedankte sich im Kontext den klatschenden Zuschauern. Nachher seinem zweiten Treffer ballte Sankoh die Fäuste und schrie vor Freude.

Ein Jubel, dieser fühlbar machte: Dies waren besondere Ziele zu Gunsten von Sankoh. Eine riesige Erleichterung. Denn hinterm Angreifer liegt eine stark Leidenszeit – und dann ein langer Weg, wieder sein altes Niveau zu gelingen. Ein Weg, dieser noch nicht verriegelt ist – uff dem er demgegenüber in Schwäbisch Nachhall verschmelzen weiteren Schritttempo ging.

Starker Einstand in dieser Regionalliga

Rückblende: In dieser Sommervorbereitung vor dieser Spielzeit 2021/2022 war dieser einst erst 17-jährige Sankoh in Topform. In dieser Vorsaison durfte er in dieser zweiten Team des VfB Stuttgart in dieser Regionalliga Südwest debütieren und zeigte schnell, dass er trotz seiner Sturm-und-Drang Zeit zu schade zu Gunsten von die vierte Spielklasse ist. 15 Einsätze, neun Tore und drei Assists – dies war Sankohs stolze Erfolg. Die Belohnung: Finale vierter Monat des Jahres 2021 durfte Sankoh im Stuttgart-Spiel gegen RB Leipzig erstmals in dieser Bundesliga spielen.

Zum Besten von die damaligen VfB-Verantwortlichen war lukulent: Welcher Niederländer ist zu irgendwas Höherem ernennen, er soll sich im Kontext den Profis uff die Spielzeit vorbereiten. Dort agierte er voller Selbstwahrnehmung, wirkte quirlig, voll innerer Kraft und strotzend vor Macht, beeindruckte mit seinen Tiefenläufen – und punktete in den Freundschaftsspielen. Damit spielte Sankoh starr unter den Top 16 im Kader des damaligen Trainers Pellegrino Matarazzo.

Treffer im Pokal gegen Stromerzeuger Spreeathen

Welcher Lohn: Herkunft August 2021 setzte dieser VfB-Trainer den Youngster in dieser ersten Runde des DFB-Pokals beim BFC Stromerzeuger Spreeathen ein. Sankoh wurde 17 Minuten vor Spielende eingewechselt und traf neun Minuten später zum 5:0 zu Gunsten von die Schwabenländle (Endstand 6:0).

Totaler Knieverlust im Kontext Molybdän Sankoh

Wenige Tage später, zum Saisonstart in dieser Bundesliga, wurde Sankoh erneut eingewechselt. Stuttgart spielte gegen Greuther Kleeblattstadt und führte schon mit 4:0, wie dieser Stürmer dies Feld betrat. Es dauerte eine knappe Minute, solange bis Sankoh steil vom Sportplatz gestellt wurde und nur vor Fürths damaligem Keeper Sascha Burchert auftauchte. Doch die beiden stürzten sich ineinander – mit fatalen Hören zu Gunsten von Sankoh. Welcher einst 17-Jährige erlitt verschmelzen Totalverlust am Kniegelenk und wurde uff einer Trage vom Feld getragen.

Damit endete überraschend die Historie von Molybdän Sankohs Höhenflug – und es begann die Historie einer langen Zeit des Leidens. Zunächst war es sogar zur Diskussion stehend, ob er jemals wieder Profifußball spielen könnte. Dies Talent fiel weitestgehend zwölf Monate weit aus, daraufhin war er weit vom alten Niveau weit. Den Profis des VfB Stuttgart reichte es nachher seiner Rückkehr ins Mannschaftstraining nicht, die Verantwortlichen und dieser Spieler entschlossen, dass eine Leihe am sinnvollsten sei, um Spielpraxis uff höherem Niveau zu zusammenschließen. Vor allem, um wieder Vertrauen in den eigenen Leib zu Vorteil verschaffen.

Gemischte Erfolg in Arnheim

Es ging an Vitesse Arnheim in dieser niederländischen Eredivisie, darum in sein Heimatland. Sankoh sammelte zwar Spielpraxis uff hohem Niveau, demgegenüber er kam nicht wieder zur Normalität zurück. Welcher Stürmer bestritt 22 Ligaspiele, erzielte jedoch nur zwei Tore, dazu kamen zwei Assists. Eine wenig inspirierende Erfolg – demgegenüber zu Gunsten von Sankoh war die Zeit in Arnheim wichtig.

Nun kann er sich in dieser Zubereitung beim VfB Stuttgart erneut beweisen – und dies von Herkunft an eindrucksvoll. Die Treffer werden ihm weiteren Auftriebskraft verschenken. Fernerhin wenn die Verantwortlichen und Sankoh selbst wissen, wie sie beiden Tore gegen eine am Finale in dieser Hitze fühlbar reduzierte Hohenlohe-Nationalmannschaft einzuordnen sind.

Wohlgemuth: „Er hat zwei Tore mehr geschossen wie die anderen“

„Zum Besten von den ersten Live-Entertainment war es rundweg okay“, sagte Sportdirektor Fabian Wohlgemuth dem „Töggelen“ nachher dem Spiel. Dies Spiel habe unter „extremen Bedingungen und nachher drei harten Trainingseinheiten“ stattgefunden. Doch Wohlgemuth fuhr fort: „Nichtsdestoweniger er hat zumindest zwei Tore mehr geschossen wie die anderen.“

Wie Faustregel gilt: Nachher einer schweren Verletzung dauert es genauso stark, solange bis man wieder dies Schachtel Niveau erreicht, wie nachher dieser Pause. Dies waren weitestgehend zwölf Monate im Kontext Sankoh – und die sind in Bälde vorbei. Er würde darum in Bälde fertig sein. Gen jeden Kasus hat Sankoh eine erste Duftmarke gesetzt – nicht mehr, demgegenüber ebenfalls nicht weniger. Es wird ihm uff seinem langen Weg zurück guttun.


Source link

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"