Arzt & Klinik

Münchner Gesundheits-Startup Floy: Unsere KI kann Leben retten

Floy GmbH

Münchner Gesundheits-Startup Floy: Unsere KI kann Leben retten

München (ots)

Floy stärkt Radiologen mit künstlicher Intelligenz und geht die 100. Partnerschaft ein

„Maximieren. Menschliche. Gesundheit.“ Unter diesem Phrase steht die Floy GmbH Ziel war es, Radiologen uff schwergewichtig erkennbare Anomalien rücksichtsvoll zu zeugen. Dies Münchner Startup hat hierfür die Floy AI entwickelt. Ebendiese künstliche Intelligenz untersucht MRT- und CT-Bilder und markiert Anomalien z. Hd. den Radiologen. Nun meldet dies junge Unternehmen verknüpfen Postmeilensäule: die 100. Partnerschaft mit Radiologiepraxen.

Floy AI macht Radiologen noch besser und kann Leben sichern

„Floy konzentriert sich uff die zuverlässige Erkennung kritischer Zufallsbefunde“, sagt Benedikt Schneider, einer dieser beiden Gründer von Floy. „In Eile unterordnen sich Radiologen uff die Hauptbeschwerden des Patienten und wiedererkennen selbige mit hoher Qualität. Kritische Auffälligkeiten am Rande des Schwerpunkt können leichtgewichtig unentdeckt bleiben. Unsrige KI macht Radiologen noch besser und kann im Zuge dessen Leben sichern.“

Normalerweise bleiben Radiologen nur wenige Sekunden pro Zeichnung, um subtile Veränderungen in einem Weltmeer aus Hunderten von Grautönen zu wiedererkennen. Dies bestätigt selbst Radiologieprofessor und Chefarzt dieser RH – Erkennung von Krankheiten und Therapie in Stuttgart, Thomas Henzler: „Selbst z. Hd. den erfahrensten Radiologen sind manche Läsionen unsichtbar.“ Floy unterstützt uns sehr siegreich im Zusammenhang dieser nachhaltigen Optimierung unserer diagnostischen Qualität.“ ”

Alleinig in den letzten sechs Monaten sind oberhalb 100 innovative Radiologieeinrichtungen eine Partnerschaft mit Floy komprimiert und werden mit Floy AI ausgestattet. Dr. Christian Wiedemeyer, Facharzt z. Hd. Strahlenforschung und Chief Operations Officer im Zusammenhang Evidia in Dortmund: „Wir sind beeindruckt, wie Floy erstmals den Kaution von KI denn Selbstverständlichkeit durch medizinischen Mehrwert, ohne relevanten Mehraufwand und wirtschaftlich gestaltet.“ Attraktivität.”

Welcher Weg zum Industriestandard ist Floys erklärtes Ziel: „Unsrige Mission ist es, jedem Patienten durch KI-gestützte Diagnoseerlebnisse tiefe Einblicke in seinen eigenen Gesundheitszustand zu zuteilen. Mit besserem Verständnis stärken wir die zwischenmenschliche Verhältnis zwischen Patient und Mediziner.“ “, sagt Leander Markisch, Mitbegründer von Floy.

Anwendungen dieser Künstlichen Intelligenz werden von den Krankenkassen bislang nicht erstattet. Floy kann jedoch von Patienten im Zusammenhang Partnerradiologen denn Selbstzahlerdienst in Anspruch genommen werden.

Mehr als Floy GmbH

Die Floy GmbH wurde 2021 in München von Benedikt Schneider (Vorsitzender des Vorstands) und Leander Märkisch (CPO) gegründet. Die WHU-Absolventen (beiderartig Forbes 30–30) nach sich ziehen die Floy-KI entwickelt. Ebendiese künstliche Intelligenz kann Auffälligkeiten in MRT- und CT-Bildern wiedererkennen und sie dem Radiologen zur genaueren Untersuchung präsentieren. Floy ist vom Technischer Überwachungsverein Rheinland zertifiziert, in 27 Ländern zugelassen und wurde schon mit 3,4 Mio. Euro finanziert. Floy AI ist derzeit mit oberhalb 100 innovativen Radiologiepraxen verbunden.

Pressekontakt:

Benedikt Schneider
Floy GmbH
Loristraße 12
80335 München
Netz: Floy.com
Mail: presse@floy.com
Tel.: +4989244136090

Originalinhalt von: Floy GmbH, übermittelt durch news nun


Source link

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"