Arzt & Klinik

Paar aus Bayern heiratet im Krankenhaus – Frau stirbt Stunden später

Bayern „Verdongeln schöneren Tod kann man sich nicht vorstellen“: Paar heiratet uff welcher Palliativstation

Christoph Formberg und Susanne Bischof stoßen von kurzer Dauer nachdem ihrer Hochzeit an

© Klinikum Starnberg

Susanne Bischof hatte nur noch wenige Zahlungsfrist aufschieben zu leben – und hatte noch vereinen großen Wunsch: ihren Partner zu heiraten. Dies Krankenhausteam machte dies von kurzer Dauer vor ihrem Tod möglich.

Am 14. Juli Christoph Formberg und Susanne Bischof feierten ihren ersten Hochzeitstag. Doch dasjenige Paar durfte dieses Stelldichein nicht verbinden erleben: Susanne Bischof starb von kurzer Dauer nachdem welcher Hochzeit. Die Krebspatientin gab ihrem Partner uff welcher Palliativstation dasjenige Jawort – in einer „Not-Ehe“, wie dasjenige Klinikum Starnberg nun, ein Jahr später, berichtet.

Finale 2021 wurde zusammen mit Susanne Bischof Brustkrebs diagnostiziert. Die ersten Behandlungen und die Chemotherapie schienen gut zu wirken, doch die Krankheit kam zurück. Am 13. Juli 2022 kam sie uff die Palliativstation des Klinikums Starnberg – wo es in erster Linie drum geht, dem Patienten eine würdevolle Heilverfahren zu geben Tod erlauben. Zu Gunsten von Bischof bedeutete dasjenige, dass sie ihren Partner noch am Totenbett heiraten wollte.

Welcher Patient starb sieben Zahlungsfrist aufschieben nachdem welcher Hochzeit

Dies Krankenhauspersonal tat die Gesamtheit, um ihren Wunsch zu gerecht werden. Am Morgiger Tag des 14. Juli rief welcher Chefarzt beim Standesamt an und schilderte die Situation. Welcher Standesbeamte wiederum organisierte intrinsisch weniger Zahlungsfrist aufschieben sämtliche notwendigen Unterlagen und führte am Nachmittag die Trauung am Krankenhausbett durch. Eine Krankenschwester übernahm die Rolle welcher Trauzeugin.

Ihr zurückliegender Wunsch ging in Erfüllung, nur sieben Zahlungsfrist aufschieben nachdem ihrem Ja-Wort verstarb Susanne Bischof. Sie sei im Herbst des Lebens von 50 Jahren weich verstorben, heißt es in welcher Pressemitteilung des Krankenhauses. „Verdongeln schöneren Tod kann man sich nicht vorstellen“, wird ihr frischvermählter Ehemann zitiert.

„Sehr veraltet“ getroffen

Dies Paar aus dem oberbayerischen Schongau lernte sich 2015 Kontakt haben – „ganz veraltet“, wie Christoph Formberg sagt, nämlich zusammen mit einer Veranstaltung zur beruflichen Neuorientierung. Er setzte sich simpel neben seinen zukünftigen Partner. Nachdem telefonierten die beiden zunächst häufiger, trafen sich dann wieder privat – und wenig später zog welcher Rheinländer Formberg welcher Liebe wegen ein Bayern. „Verbinden nach sich ziehen wir dasjenige Leben in vollen Zügen genossen und Pläne geschmiedet“, erinnert sich welcher 61-Jährige. Aufgrund welcher Corona-Weltweite Seuche kam die Hochzeit jedoch nicht zustande – umso besser, dass Christoph Formberg und Susanne Bischof am Finale ihres Lebens ihre gemeinsame Liebe noch offiziell siegeln konnten.

Welche: Krankenhaus Starnberg

Sehen Sie sich dasjenige Video an: Christine Brekenfeld ist 38 Jahre altertümlich, wie sie dem Tod ganz nah ist: Von kurzer Dauer vor welcher Geburt ihres Sohnes löst sich die Plazenta, sie ringt mit ihrem Leben und verliert ihr Kind. Während dieses Ereignisses macht sie ein intensives Erlebnis, dasjenige ihr Leben radikal verändern wird. Im Interview mit dem stern erzählt sie, welches sie erlebt hat und beantwortet Fragen welcher stern-Gemeinschaft.


Source link

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"