Video

US-Verbraucherschützer prüfen ChatGPT | tagesschau.de

Stand: 13.07.2023 21:33 Uhr

Die US-Verbraucherschutzbehörde FTC übernimmt den Chatbot ChatGPT. Dasjenige Entwicklerunternehmen OpenAI muss nun zahlreiche Fragen zu möglichen Gefahren pro Nutzer beantworten.

Medienberichten zufolge gerät welcher Chatbot ChatGPT ins Visier welcher US-Verbraucherschutzbehörde FTC. Die Washington Postdienststelle und die New York Times schrieben, sie habe welcher Entwicklerfirma OpenAI zusammensetzen detaillierten Fragenkatalog zu Gefahren pro Verbraucher geschickt.

Die FTC konzentriert sich gen den Umgang mit Benutzerdaten und Fälle, in denen ChatGPT falsche Datensammlung zu Personen macht.

ChatGPT ohne Inhalt zu verstehen

ChatGPT sorgt seit dem Zeitpunkt Finale letzten Jahres pro Sensation, weil welcher Chatbot gen menschlicher Sprachebene kommunizieren kann. Zu diesem Zweck wurde die Software mit einer riesigen Datenmenge trainiert. Sie bildet Sätze, während sie Wort pro Wort abschätzt, wie ein Sprung weitergehen könnte.

Ein Nachteil des Prinzips besteht darin, dass dasjenige Sendung kein Verständnis pro den Inhalt hat: Insoweit kann es mit Überzeugung fernerhin völlig falsche Informationen liefern.

ChatGPT erfindet Unwahrheiten jenseits Menschen

In den letzten Monaten sind mehrere Fälle ans Licht gekommen, in denen ChatGPT Unwahrheiten jenseits Personen unwahr hat, die deren Ruf schädigen könnten. Die Software behauptete, es gebe Vorwürfe wegen sexueller Sekkatur gegen zusammensetzen Juraprofessor und verwies qua Vorführung gen zusammensetzen angeblichen Bulletin welcher Washington Postdienststelle. Doch es gab weder die Vorwürfe noch zusammensetzen Produkt darüber, wie die Zeitung schon im vierter Monat des Jahres berichtete.

Medienberichten zufolge behauptete die Software fälschlicherweise, ein Ortsvorsteher aus fünfter Kontinent sei zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden. Sogar die Vergangenheit eines US-Anwalts, welcher sich im Zusammenhang seiner Beweis in einem Gerichtsverfahren nachher eigenen Datensammlung gen Informationen von ChatGPT stützte, ging durch die Medien. Mehrere von ihm zitierte angebliche Urteile erwiesen sich qua ungebunden unwahr.

Fragen zum Datenschutz und Vorsichtsmaßnahmen

Welches die Datensicherheit betrifft, gab es im März zusammensetzen Zwischenfall, im Zusammenhang dem manche ChatGPT-Benutzer den Chatverlauf anderer Personen hineinblicken konnten. Die Zahl welcher Betroffenen sei „extrem schwach“, schrieb OpenAI in einem Blogeintrag.

Die FTC (Federal Trade Commission) habe von dem Unternehmen unter anderem die Vorlage von Dokumenten zu diesem Zwischenfall verlangt, schrieb die Washington Postdienststelle. Sie fragte fernerhin nachher den Erkenntnissen von OpenAI, wie intellektuell die Benutzer sind, dass ChatGPT ihnen falsche Informationen verschenken kann. Sie möchte außerdem mehr jenseits die Vorsichtsmaßnahmen firm, die OpenAI trifft, im Voraus neue Versionen welcher Software publik verfügbar gemacht werden.


Source link

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"