Arzt & Klinik

Vitamin D gegen Bluthochdruck: Arzt spricht von „Wundermittel“

  1. Startseite
  2. Leben
  3. Gesundheit

Erstellt:

In Zusammensetzung mit Magnesium kann Vitamin D Wunder im Rahmen jener Blutdrucksenkung erschaffen. Es hilft nicht nur den Blutgefäßen, sondern soll unter ferner liefen Stress reduzieren.

Hypertonus wird heutzutage gemeinhin denn „Volkskrankheit“ bezeichnet. In Deutschland leidet etwa jeder dritte Erwachsene unter Hypertonus ein Blutdruck, der den Grenzwert von 140/90 mmHg überschreitet. Laut jener „Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ des Robert Koch-Instituts (RKI) aus dem Jahr 2011 sind dasjenige rund 20 Mio. Menschen. In jener Generation jener 70- solange bis 79-Jährigen sind es sogar 75 v. H. jener Deutschen.

Zur Therapie dieser Krankheit werden x-fach Betablocker eingesetzt, deren Ziel es ist, den Blutdruck zu senken und so dasjenige Risiko zu Gunsten von Herzmuskelinfarkt und Schlaganfall zu verringern. Tatsächlich gibt es noch ein paar andere Mittel, von denen Experten sagen, dass sie den Blutdruck verbessern können: Vitamin D und Magnesium.

Vitamin-D-Not begünstigt Hypertonus: Welches Forscher droben Hypertonus herausgefunden nach sich ziehen

Hinsichtlich jener ÄrzteZeitung.de Forscher in den USA fanden vor zehn Jahren im Rahmen jener NHANES-Beobachtungsstudie hervor, dass ein Vitamin-D-Not Hypertonie, so jener Fachbegriff zu Gunsten von Hypertonus, weiterbringen kann. Wie genau dieser System funktioniert, war den Forschern noch unklar.

Mensch mit Blutdruckmessgerät und hohem Blutdruck
Etwa 20 Mio. Krauts leiden unter Hypertonus. Mit Magnesium und Vitamin D kann jener Krankheit vorgebeugt werden. (Ikonisches Zeichnung) © R. Rebmann/Imago

Noch mehr spannende Gesundheitsthemen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Eine anschließende dänische Studie, in jener 130 Probanden mit hohem Blutdruck sechs Monate weit Cholecalciferol, ein Vitamin-D3-Präparat, einnahmen, zeigte weiterhin, dass die in den Sprechstunden gemessenen Blutdruckwerte und die Werte des zentralen Blutdrucks weiter sanken mittelmäßig um 6,8/1,7 mmHg gesunken. Wohnhaft bei Patienten, die zuvor Mangel an Vitamin D sogar jener 24-Zahlungsfrist aufschieben-Blutdruck sank um 3,7/2,7 mmHg. Die dänischen Forscher stellten jene Ergebnisse 2012 hinauf einer Meeting jener European Society of Hypertension vor.

Reicht Vitamin D gegen Hypertonus: So kann jener Leib dasjenige Vitamin am günstigsten einbauen

Hinsichtlich jener Krauts Apothekerzeitung Menschen mit einem Vitamin-D-Not nach sich ziehen ein 3,2-fach erhöhtes Risiko, an Hypertonus zu erkranken. Trotzdem unter ferner liefen Magnesiummangel ist ein häufiges Symptom von Hypertonus. Mit Vitamin D kann dieser Krankheit vorgebeugt werden, vor allem in Zusammensetzung mit Magnesium, dem sowohl eine stressreduzierende denn unter ferner liefen gefäßerweiternde Wirkung nachgesagt wird.

Vitamin D wird doch durch Sonnenlicht in jener Pelle weltmännisch und kann kaum droben die Nahrung aufgenommen werden. In den dunkleren Wintermonaten kann es von dort zu einem niedrigen Vitamin-D-Spiegel kommen, jener zahlreiche Krankheiten, darunter unter ferner liefen Hypertonus, weiterbringen kann. Bisher kann es laut sein Zentrum-der-Gesundheit.de zugegeben schon keiner, wenn die Person genügend mit Magnesium versorgt ist. Wohnhaft bei korrektem Magnesiumspiegel ist ein Vitamin-D-Not kaum möglich.

Umgekehrt ist es schwierig, vereinen Vitamin-D-Not durch Nahrungsergänzungsmittel auszugleichen, wenn synchron ein Not an Magnesium besteht. Von dort ist es am günstigsten, zum Einen, wie in Form von Tabletten oder einem Brausegetränk, in Zusammensetzung miteinander einzunehmen. Vitamin D und Magnesium umziehen im Rahmen jener Einnahme meist Hand in Hand, weil Vitamin-D Ohne dasjenige Magnesium im Leib kann es seine volle Wirkung nicht entstehen. Erstens… in Zusammensetzung ist umso besser zu Gunsten von die Blutgefäße.

Vitamin D und Magnesium: Warum jene Zusammensetzung wie ein „Wunder“ wirkt.

Untergeordnet jener Kardiologe Professor Martin Halle vom Klinikum an jener Isar jener Technischen Universität München schwört hinauf Magnesium im Rahmen Hypertonus. In vielen Fällen kann ein leichter Hypertonus durch eine Veränderung Ihres Lebensstils, mehr Fortbewegung und eine gesündere Ernährungsweise kontrolliert werden. Wirklich muss Magnesium in jene neue Lebensweise einbezogen werden.

„Magnesium ist eines jener Wundermittel jener Natur“, sagt er im Vergleich zu Merkur.de. „Normalerweise sind Elektrolyte, insbesondere Kalzium, zu Gunsten von die Muskelkontraktion zuständig. Magnesium ist sozusagen ein Gegenspieler dieses Prozesses, es trägt zur Lockerung jener Muskulatur im Rahmen.“ Insoweit würden Sportler unter ferner liefen nachdem dem Training Magnesium schlucken, um die Muskulatur zu entspannen.

Da sich in den Wänden jener Blutgefäße unter ferner liefen Muskeln Ergehen, sorgt Magnesium zu Gunsten von eine Lockerung und damit Erweiterung jener Blutgefäße. Im Zuge dessen kann dasjenige Lebenssaft leichter durch den Leib fließen, welches wiederum den Blutdruck senkt, da weniger Widerstand vorhanden ist.

Dieser Versteckspiel enthält nur allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und ist von dort nicht zur Selbstdiagnose, Therapie oder Medikation gedacht. Es ersetzt in keiner Weise vereinen Arztbesuch. Einzelne Fragen zu Krankheitsbildern kann unsrige Redaktion leider nicht beantworten.


Source link

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"