Finanzen

Banken, Krisen, Turbulenzen – Warum Credit Suisse von UBS übernommen wird

Leuchtende Logos der Banken UBS und Credit Suisse auf dunklem Hintergrund

Welcher Zusammenschluss mit welcher Kreditinstitut UBS soll die Insolvenz welcher Credit Suisse verhindern (picture Alliance / NurPhoto / Jaap Arriens)

Am 19. März wurde prominent gegeben, dass die Schweizer UBS die Credit Suisse zu Händen drei Milliarden Franken übernehmen wird. Die Schweizer Zentralbank kündigte an, die Entgegennahme welcher Credit Suisse durch die UBS mit Liquiditätshilfen von solange bis zu 100 Milliarden Franken zu unterstützen. „Mit welcher Entgegennahme welcher Credit Suisse durch die UBS wurde eine Problemlösung gefunden, um die Finanzstabilität zu gewährleisten und die Schweizer Wirtschaft in dieser ausserordentlichen Situation zu schützen“, erklärte die Schweizerische Staatsbank.

Die Entgegennahme wurde von den Zentralbanken weltweit mit Erleichterung aufgenommen. Durchaus sorgt die Tatsache, dass eine Großbank in welcher Mittelpunkt Europas gerettet werden muss, zu Händen Unruhe an den Aktienmärkten. Am Morgiger Tag nachher Kundgabe welcher Verschmelzung stürzten die Kurse großer Banken an den Börsen in Deutschland, Grande Nation und Großbritannien ab.

Zuvor, am 15. März, hatte die Aktie welcher Credit Suisse spektakuläre Verluste erlitten. Welcher neue Großaktionär Saudi Patriotisch Kreditinstitut hatte angekündigt, kein frisches Geld zuschießen zu können. Schluss regulatorischen Gründen dürfe dasjenige Institut nicht mehr denn zehn von Hundert an welcher Credit Suisse halten, erklärte Staatsoberhaupt Ammar Al Khudairy. Am Abend desselben Tages versprachen die FMA und die Zentralbank in welcher Schweiz Hilfe, für den Fall nötig. Die Credit Suisse gab am frühen Morgiger Tag des 16. März prominent, dass sie solange bis zu 50 Milliarden Franken (konzis 51 Milliarden Euro) Kredite im Rahmen welcher Schweizerischen Staatsbank zulassen will. Ebendiese Aviso kam zumindest im Rahmen dieser Leistung erstaunlich. Erst zwei Tage zuvor hatte die Kreditinstitut erklärt, sie sei solide aufgestellt.

Die 1856 gegründete Großbank Credit Suisse galt Menorrhagie Zeit denn Stütze welcher starken Schweizer Wirtschaft. Sie half mit, den Eisenbahnbau des Landes zu finanzieren – und Unternehmen, die sich zu wirtschaftlichen Schwergewichten entwickelten. Doch seither mehreren Jahren ist dasjenige zweitgrößte Finanzinstitut welcher Schweiz nachher welcher UBS in mehrere Skandale verwickelt. Welcher International Financial Stability Board (Financial Stability Hauptplatine – FSB) führt sie neben den US-Unternehmen Goldman Sachs und JPMorgan Chase, welcher französischen BNP Paribas und welcher Deutschen Kreditinstitut in seine verkettete Liste welcher 30 systemrelevanten Banken welcher Welt ein.

Nebst welcher Credit Suisse reihen sich Fehler und Skandale aneinander. Die Kreditinstitut gewährte einem großen Hedgefonds von kurzer Dauer vor dessen Insolvenz verknüpfen Kredit. Ihr wurde von welcher Schweizer Finanzaufsicht ein schlechtes Risk Management im Zusammenhang mit welcher insolventen Greensill-Haufen vorgeworfen. Hinzu kamen Vorwürfe reichlich dubiose Accounts von Diktatoren und kriminellen Kunden sowie Schlagzeilen reichlich eine Spionageaffäre im Vorstand. Dies führte zu Abflüssen von Kundengeldern – solo im letzten Jahr: 120 Milliarden Franken.

Vor dem Gebäude der Schweizerischen Nationalbank in Bern weht die Schweizer Nationalflagge.

Credit Suisse in Not: Die Schweizerische Staatsbank musste einspringen. (Getty Images / Bloomberg / Stefan Wermuth)

Es handelt sich nicht – wie in welcher globalen Finanzkrise 2008 im Rahmen welcher Kreditinstitut Lehman Brothers – um ein Problem mit welcher Zahlungspotenzial. In vergangener Zeit gab es aufwärts dem Immobilienmarkt viele notleidende Kredite mit viel zu hoher Zahlungspotenzial. Vielmehr liegt offensichtlich ein Problem mit welcher Liquidität vor – bspw. wie derzeit im Rahmen welcher Silicon Valley Kreditinstitut in den USA. Kunden zogen Geld ab und die Kreditinstitut musste Kreditbeanspruchung verramschen, um wieder Liquidität zu Vorteil verschaffen.

Da die Credit Suisse am 16. März intrinsisch weniger Zahlungsfrist aufschieben eine Rettung ausrufen wollte, liegt die Vermutung nahe, dass es unter ferner liefen hier ein Liquiditätsproblem gibt. In den darauffolgenden Tagen verlor die Credit Suisse trotz welcher Aviso welcher Hilfen welcher Schweizer Notenbank offenbar unwiderruflich dasjenige Vertrauen von Kunden und Anlegern. Die Schweizer Regierung, die Schweizerische Staatsbank (SNB) und die Eidgenössische FMA (FINMA) sahen die einzige Möglichkeit in welcher Entgegennahme welcher angeschlagenen Kreditinstitut durch den inländischen Konkurrenten UBS.

Die Credit Suisse sei ein Sonderfall, sagte Guido Sondert, Kreditspezialist beim privaten Schweizer Analyseunternehmen Independent Credit View, im Deutschlandfunk. „Nebst welcher Credit Suisse war von jeher viel los.“ Es sei immer eine unternehmerische Kreditinstitut gewesen, welches oft „unglückliche Nachstellen“ gehabt habe. Oberhalb Jahre und Jahrzehnte hätten sich hausgemachte Probleme angehäuft.

Die Entgegennahme welcher Credit Suisse durch UBS ist die bedeutendste Bankenfusion in Europa seither welcher Finanzkrise vor 15 Jahren. Denn nicht nur die Credit Suisse gehört zu den multinational systemrelevanten Banken, sondern unter ferner liefen die UBS. Jedwederlei Banken waren zu Händen sich genommen schon „too big to fail“. Laut UBS wird die fusionierte Kreditinstitut ein Vermögen von fünf Billionen US-Dollar verwalten.

Schluss zwei Großbanken wird nun eine Riesenbank, die zu Händen dasjenige Finanzsystem immer relevanter wird. Dies stellt unter ferner liefen ein Risiko zu Händen die Schweiz dar, denn keine andere Kreditinstitut könnte die UBS übernehmen und sichern – im Zweifel müsste welcher Schweizer Staat einspringen. Durchaus gilt die UBS denn weniger risikofreundlich und konservativer. Ebendiese Philosophie soll nun welcher Credit Suisse erzwungen werden, um mehr Stabilität zu klappen.

Mit welcher Entgegennahme welcher Credit Suisse durch die UBS soll verhindert werden, dass welcher Ausstieg einer systemrelevanten Kreditinstitut eine Panik auslöst, die sich aufwärts andere Banken und Finanzplätze weltweit ausweitet. Ob eine globale Bankenkrise verhindert werden kann, lässt sich kaum abwägen.

Laut DIW-Staatsoberhaupt Marcel Fratzscher ist nicht auszuschließen, dass die Credit-Suisse-Krisis und die Pleite welcher kalifornischen Silicon Valley Kreditinstitut negative Auswirkungen aufwärts die deutsche Wirtschaft nach sich ziehen werden. „Finanzkrisen sind per Definition unvorhersehbar“, sagte er am 20. März im Unterschied zu Reuters. Dasjenige liegt unter ferner liefen daran, dass solche Krisen mit dem Vertrauen von Kunden und Anlegern verbunden sind. Wenn es zum Denkweise zu einem sogenannten Kreditinstitut Run kommt, wenn in Folge dessen viele Menschen ihr Geld von einer Kreditinstitut ans Telefon gehen wollen, dann gerät eine Kreditinstitut in Schwierigkeiten – egal, wie solide sie ist.

„Dasjenige deutsche Finanzsystem ist stabil“, betonte eine Sprecherin des Bundesfinanzministeriums am 20. März. Dasjenige Ministerium begrüße die Entgegennahme durch die UBS, da sie zur Wiederherstellung welcher Marktordnung und zur Sicherung welcher Finanzstabilität beitrage, sagte die Sprecherin.

Im Unterschied zur letzten globalen Bankenkrise im Jahr 2008 gibt es derzeit beruhigende Signale, weil die Zentralbanken schnell handeln, wenn Banken in Schwierigkeiten geraten – wie die Schweizer Zentralbank im Rahmen welcher Credit Suisse. Zweite Geige die Banken sind solider aufgestellt denn 2008. Sie zu tun sein mehr Eigenkapital zu Händen Notfälle zurückhalten und unterliegen insgesamt strengeren Steuern. Welcher SPD-Finanzexperte Michael Schrodi schätzt die Gefahr von Dominoeffekten im Finanzsektor denn klitzeklein ein. Credit Suisse und Silicon Valley Kreditinstitut seien „zwei Sonderfälle“.

„Es gibt derzeit keine allgemeine Bankenkrise und wir sehen unter ferner liefen nicht, dass sie aufwärts Deutschland zukommt“, sagt Ulrike Sosalla, stellvertretende Chefredakteurin welcher Zeitschrift „Finanztest“. Zentralbanken und Regierungen nach sich ziehen die bisherigen Turbulenzen gut abgefedert. „Und allesamt Beteiligten wissen unter ferner liefen, dass die Tatsache, dass die Zentralbanken derzeit die Zinsen steigern, den ohnehin schwachen Banken Probleme vorbereiten kann.“ Darauf ist man vorbereitet und kann reagieren. Von dort bestehe keine Gefahr, dass „mehrere Banken synchron pleitegehen“, sagt Sosalla.

Es könnte vorbeigehen, dass kleinere Banken in Schwierigkeiten geraten – so wie es jetzt geschieht. Doch in Deutschland sehe es gut aus, denn die Einlagensicherung sei hierzulande „hervorragend aufgestellt“. Die Sockel-Einlagensicherung schützt 100.000 Euro pro Person. Darüber hinaus gäbe es Banksicherheitssysteme. Nebst den Sparkassen bspw. sind Einlagen aufwärts unbestimmte Zeit geschützt. Experten zufolge sei die Schweiz laut Sosalla unter ferner liefen geldlich stark genug, um selbst eine große Bankenpleite abzufedern. Es wird davon ausgegangen, dass die Einlagensicherung durch den Schweizer Staat gewährleistet ist.

Additional-Tier-1-Kreditbeanspruchung (von kurzer Dauer AT1-Kreditbeanspruchung) sind risikoreiche und von dort vergleichsweise hochverzinsliche Wertpapiere. Üblicherweise geht eine Rentenpapier mit dem Versprechen einher, dass welcher Käufer welcher Rentenpapier zu einem Zeitpunkt sind nichts mehr wert. Dies geschah im aktuellen Kern welcher Credit Suisse. Die Eidgenössische FMA (FINMA) hat im Rahmen welcher Entgegennahme durch die UBS die Steuerabschreibung welcher von welcher Credit Suisse ausgegebenen AT1-Kreditbeanspruchung angeordnet. Die Papiere im Zahl von mehr denn 16 Milliarden Euro sind aufwärts verknüpfen Schlaghose wertlos geworden.

AT1-Kreditbeanspruchung wurden nachher welcher Finanzkrise 2008 geschaffen. Die Idee: Im Krisenfall könnten Banken die AT1-Kreditbeanspruchung einfacher plagiieren. Die Kreditbeanspruchung waren zu Händen die Aufsichtsbehörden gesucht, weil sie den Banken im Zweifelsfall mehr Eigenkapital verschafften. Zum Besten von Banken waren sie unter ferner liefen insofern gesucht, weil sie mit welcher Unterstützung welcher Aufsichtsbehörden Kreditbeanspruchung liefern konnten, die im Krisenfall leichtgewichtig gekündigt werden konnten. Zum Besten von Reserve und andere institutionelle Finanzier hingegen stellten die Kreditbeanspruchung eine attraktive Möglichkeit dar, sich in welcher Niedrigzinsphase höhere Zinsen zu sichern.

Wenngleich sind Reserve und andere Großinvestoren inzwischen unzufrieden. Denn vom Handel zwischen Credit Suisse und UBS nach sich ziehen sie im wahrsten Sinne des Wortes nichts mitbekommen. Während die Schweizer Behörden aufwärts eine Rückkehr welcher Ruhe wünschen, sind die weiteren Nachstellen zu Händen den rund 250 Milliarden Euro großen europäischen Markt zu Händen zusätzliche Tier-1-Kreditbeanspruchung schwergewichtig vorhersehbar.

Quelle: Klemens Kindermann, Bianca von welcher Au, Sandra Pfister, Benjamin Scoop, Marcus Wolf, Kathrin Hondl, Reuters, AFP, dpa, tei, vgl


Source link

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"